ANGEBOTE
erweiterte Suche »

Kloster Pernegg ...

Die Entdeckung der Stille

(Text: Ingrid Krawarik)

Es braucht nicht viel Fantasie, um zu begreifen, dass innere Ruhe rar geworden ist. Egal ob in der zwischenmenschlichen Beziehung oder im öffentlichen Leben draußen auf der Straße – oft ist es nur noch eine einzige Hetzerei, das Leben auf die Reihe zu bekommen. Zeit zu haben. Bewusst einem Menschen Aufmerksamkeit zu schenken. Mit Begeisterung einer Aufgabe nachkommen. Einfach still zu sein. Einfach öfter danke zu sagen. Zeit also, sich auf die Suche nach der eigenen inneren Kraft zu machen.

ganzer Text

Ein Tag der Fastenwoche gehört traditionell der Stille. Irgendwie ist es seltsam am Morgen mit anderen Teilnehmern zusammenzusitzen und sich anzuschweigen. Eigentlich unglaublich, wie laut so eine Stille sein kann. Das Bedürfnis zu reden verschwindet aber zunehmend, je länger die Schatten werden. Ich beschließe hinauszugehen und bewusst Luft und die wärmenden Strahlen der Sonne einzuatmen. Ein guter Einfall: Meine Schritte werden länger, meine Arme schwingen. Ich umarme einen Baum. Die Sonne wärmt mein Gesicht. Danke, lieber Gott, sag ich, für dieses wunderschöne Leben, und will den Baum gar nicht mehr loslassen. Ich habe das Gefühl, dass mich nichts erschüttern kann. Halt an dieser Energie fest, sagt mir meine innere Stimme. Versprochen, flüstere ich zurück. Aber nur in Gedanken. Die Stille ist zu schön, um sie zu unterbrechen.

Top Tip des Monats
brennendes Herz im Winter
Duftschalen

Termin: 7. bis 14. Jänner 2017
Begleiter: Astrid Emig

Ruhe - Stille - Bewegung - Freude

Wenn Du Gehmeditation übst und erkennst, dass Du auf dem schönen Planeten Erde schreitest, wirst Du Dich selbst und Deine Schritte in einem ganz anderem Licht sehen und von den engen Sichtweisen und Begrenzungen frei werden. Thich Nhat Hanh Achtsames Gehen ist eine wunderbare Methode um rasch aus der Hektik und dem lauten Getöse des Alltags in die so oft vermisste innere Ruhe, Stille, Balance und Ausgeglichenheit zu kommen.

Eine Woche Fasten bedeutet, sich selbst Zeit zu schenken, eine Auszeit vom Alltag zu nehmen und wieder zu entdecken, dass Verzicht nicht nimmt, sondern gibt. Körper, Geist und Seele können aufatmen und Kraft tanken, werden gereinigt, und die gesundheitsfördernden Wirkungen des Fastens und Gehens werden bewusst wahrgenommen.

Mehr Informationen zum Kurs ...

Ausbildung zum Fastenbegleiter

Astrid Emig

Fasten bedeutet für mich ...

... im lauten Getöse des...

Vegan Fasten

Vegan fasten bedeutet, eine bewusste Auswahl pflanzlicher...

Unser Katalog 2017 ist da....
Facebook Google+Gutschein anfordern
rotate