ANGEBOTE
erweiterte Suche »

Neuigkeiten

Kloster Pernegg 2020


Das Kloster Pernegg hat eine Zukunft!

In enger Zusammenarbeit mit dem Stift Geras ist es gelungen die Vision, das Kloster Pernegg zu DEM Fastenzentrum im deutschsprachigen Raum zu entwickeln, wirtschaftlich zu argumentieren, die notwendigen Strukturen dafür zu schaffen und gemeinsam mit weiteren Experten verwirklichen zu können.

Ich nenne dieses wunderbare Entwicklungs-Projekt „Kloster Pernegg 2020“, da wir nach derzeitiger Planung im Frühjahr 2020 alle Arbeiten abgeschlossen haben werden. Unsere Herzen brennen dafür, das Fastenzentrum einer weiteren positiven Wandlung zu unterziehen, es inhaltlich und substanziell zu erweitern, dabei auf dem vielen Guten aufzusetzen und das Notwendige zu erneuern.

Mit herzlichen Grüßen aus dem stillen Kloster Pernegg,

Klaus Rebernig
Geschäftsführer

„Historische Architektur ist für uns kein Korsett, sondern Anreiz für zeitgemäße Lösungen.“

Architekt Gerhard Lindner sammelt derzeit alle Informationen und Aussagen zum Projekt „Kloster Pernegg 2020“ und wird diese in eine Entwurfsstudie kleiden. Er ist somit, gemeinsam mit anderen Experten, federführend für die Zukunft des Klosters mitverantwortlich.

Philosophie
Architektur umfasst bei uns nicht nur Gebäude,  sondern Räume, in denen Geschichte und Geschichten ablaufen. Wir befassen uns seit Jahren mit Ausstellungen und Museen, dem Bauen für betagte Menschen, dem Büro als Thema für Gebäude und Alltag und den privaten Räumen. Ein Schwerpunkt liegt im Bereich der Denkmalpflege, von der Fassadenrestaurierung bis zur Objekt-Revitalisierung, von der Baubetreuung bis zur Redaktion einer Schriftenreihe.

Architekt Lindner zum Projekt Kloster Pernegg 2020:
Das Kloster Pernegg wird derzeit als Hotel mit Schwerpunkt Fasten, Stille und Einkehr geführt. Die historischen Räume mit ihren Ausblicken in die Landschaft, die Freiräume zwischen den Bauteilen und den Mauern, sowie die Erweiterungen mit den Zimmern sind gemeinsam mit der abgeschiedenen Lage im schönen Waldviertel ein ideales Ambiente für diese Form des Tourismus. Dies zeigt auch der Erfolg der vielen angebotenen Fastenkurse.

Aus den Erfahrungen der letzten Jahre wird daher dieses Konzept weiterentwickelt. Dazu gehört die Erweiterung der Zimmer auf eine wirtschaftliche Anzahl von Betten, ein neuer, für Besucher besser nutzbarer Eingang, eine Neustrukturierung der Freiräume, eine technische Erneuerung in vielen Bereichen der Gesamtanlage, u.ä.

Es geht um die Planung für die Zukunft bei Raumanzahl und Raumausstattung, bei Gebäudetechnik und bei der Einbindung in die Landschaft. Dies alles im Sinne einer Weiterentwicklung des Vorhandenen und unter Berücksichtigung der Auflagen des Bundesdenkmalamtes, eine Weiterführung von Alt und Neu, aber unter heute gültigen gesetzlichen und technischen Rahmenbedingungen.

Gerhard Lindner, Architekt ist Absolvent der HTBLA Linz, Architekturstudium an der TU Wien, 1980 Diplom (bei A. Schweighofer), 1979 Sommerakademie Salzburg (Klasse H. Hollein), Praxis bei Hermann Czech, Anton Schweighofer, Sepp Müller, 1982-86 Univ. Assistent an der TU Wien, 1985-88 Lehrauftrag für Angewandte Planungsmethodik, seit 1987 eigenes Architekturbüro
1993-97, 99- Vorstandmitglied bei ORTE-architekturnetzwerk Niederösterreich, 2001- 2005 Vorstandsvorsitzender, seit 2006 Vorsitzender Gestaltungsbeirat NÖ Wohnbauförderung, seit 1987 Redaktion der Schriftenreihe Denkmalpflege in Niederösterreich

Nach oben



Unser Katalog 2017 ist da!


Mit über 150 Kursen, zwischen 7 und 10 Tagen, ist das Kloster Pernegg der größte Fastenanbieter im deutschsprachigen Bereich. Wir Fasten hier in Begleitung von ausgebildeten Fachleuten nach den Methoden Ayurvedafasten, Basenfasten, Vegan Fasten oder Suppe-/Saft-Fasten.


Hier können Sie unseren Fastenkatalog anfordern...

Online-Version ansehen...


Nach oben


Bild: Dieter Schewig
					Von links nach rechts: Chorherr Sebastian, Florentina Rebernig, Frank Madeo, Klaus Rebernig, Abt Michael

 

 

Pressetext:

Vortrag: „Wissenschaftliche Beziehung zwischen Ernährung und Gesundheit“

von Prof. Frank Madeo

Am 27. August 2016 fand im Rahmen der jährlichen Fastenleitertagung in dem Kompetenzzentrum für Fasten in Österreich, im Kloster Pernegg / Niederösterreich,  ein Vortrag des Molekularbiologen, Prof. Frank Madeo, (Karl-Franzens-Universität Graz) statt. Prof. Madeo begeisterte die rund 80 Besucher mit einem hochinteressanten, informativen und unterhaltsamen Vortrag zum Thema „Ernährung und Gesundheit“.

Der Molekularbiologe berichtete über seine Forschungsarbeit zum Thema „Autophagie der Zelle“ und das weltweite Interesse, dass diese Erkenntnisse ausgelöst hat. Kurz gesagt, konnte Prof. Madeo und sein 30 köpfiges Forschungsteam zeigen, wie die Zelle ihren Zellmüll selbst zerkleinert und ausscheidet.

Zellschäden, die im Alter kumulieren, können durch Essenspausen über mindestens 16 Stunden repariert werden. Das gleiche passiert beim Suppe- Saft Fasten, das bereits mehr als 20 Jahre im Kloster Pernegg angeboten wird. Die Ausführungen von Prof. Madeo bestätigen nachweislich, dass Fasten, neben vielen anderen positiven Auswirkungen, definitiv auch einen Anti- Aging-Effekt hat.

Die Zellreparatur ist auch durch die Einnahme von Spermidin möglich. An der Herstellung eines Medikamentes wird derzeit gearbeitet. In der Zwischenzeit laufen weltweit Studien, die diesen Effekt erfolgreich bestätigen.

Außerdem konnte Frank Madeo im Rahmen seiner Forschungstätigkeit auch beweisen, dass Mäuse die fasten, fitter sind, als die nicht fastende Vergleichsgruppe bzw. eine zwölfstündige Nicht- Aufnahme von Nahrung Mäuse schlank hält, während die genauso viel essende Vergleichsgruppe OHNE Essenspause fett wurde.

Begeistert vom Vortrag waren neben Fastengästen und Fastenleiterinnen und die Pernegger Bio Bauern Spitaler und Nendwich, Abt Michael vom Stift Geras, Chorherr Sebastian, Pfarrer von Pernegg, der bekannte Kabarettist und Autor („Morgen darfst du essen was du willst“, 10 in 2), Bernhard Ludwig und Dr. Martin Spinka, Fastenarzt und Ganzheitsmediziner. Die Geschäftsführer und Pächter des Fastenzentrums Kloster Pernegg, Klaus und Florentina Rebernig, planen auf Grund des großen Erfolges eine Fortsetzung dieser Vortragsreihe.

Bild: Dieter Schewig

Von links nach rechts: Chorherr Sebastian, Florentina Rebernig, Frank Madeo, Klaus Rebernig, Abt Michael

Nach oben


Neue Homepage ist Online!

Wertespirale im Kloster Pernegg © Andrea Löw
Apfel auf Teller

Seit April 2016 ist unsere neue Homepage nun online. Wir hoffen Sie gefällt Ihnen genauso gut wie uns. Was ist neu?

Sie ist frisch und intuitiv und ist nun auch für mobile Geräte gut lesbar.

Wir informieren Sie nun regelmäßig über Neuigkeiten aus dem Kloster Pernegg in der Rubrik Kloster.

Nutzen Sie aber auch unser Newsletter Service und melden Sie sich gleich an. Wir informieren regelmäßig über Neuigkeiten aus dem Kloster bzw. Entdeckungen / Neuerscheinungen / Informationen zum Thema Fasten.

Nach oben

Facebook Google+Gutschein anfordern
rotate