ANGEBOTE
erweiterte Suche »

Kloster Pernegg

Das Kloster Pernegg - Wenn weniger mehr ist


(aus dem Buch "111 Orte im Waldviertel die man gesehen haben muss" von Johanna und Erwin Uhrmann)

Dass Klöster an neuralgischen Punkten erbaut sind, lässt sich im Falle von Pernegg gut nachvollziehen.

Man nähert sich auf einer Allee, die wie eine Landbrücke auf eine Halbinsel am Ende der weitläufigen Felder führt. Dahinter wird es waldreich und hügelig. Pernegg gehört seit fast 1.000 Jahren zum Stift Geras. Nachdem beide Klöster im Zweiten Weltkrieg beschlagnahmt worden waren, nahmen die Prämonstratenser nur in Geras den Klosterbetrieb wieder auf. Das sporadisch genutzte Pernegg begann langsam zu verfallen, ehe es der Geraser Abt in den 1990er Jahren umfassend renovieren ließ.

Der Touristiker Klaus Rebernig trat mit einer interessanten Idee auf den Plan. Er pachtete das Gelände, um ein Konzept zu verwirklichen, das den klösterlichen Prinzipien nicht unähnlich ist.

Den ganzen Artikel können Sie HIER nachlesen.

Neuigkeiten

„SVA Gesundheitshunderter“ jetzt verwendbar in 2 Kursen im Kloster Pernegg

KLOSTERFASTEN, WIE DER PHÖNIX AUS DER ASCHE
Neues entsteht - leicht und befreit

    
Der Phönix ist ein uraltes Symbol für aus eigener heilender Kraft wieder aufzustehen.

Termine: 28.07. - 04.08.2018, 27.10. - 03.11.2018
Begleiter: Gini Czernin

Für nähere Informationen klicken Sie bitte auf den jeweiligen Termin.

Top Tipp

Termin: 16.06.-23.06.18
Begleiter: Mag. Evelyne Schneider

Wie Barfußgehen die Gesundheit und die Beziehung zur Natur fördert …

Am Anfang kann es sich schon ungewohnt anfühlen, dennoch: Freiheit für unsere meist eingeengten Füße wirkt sich spürbar wohltuend auf den gesamten Organismus aus. Barfußgehen/-wandern beugt auch Fußschäden vor, verbessert unsere motorischen Fähigkeiten und kräftigt Muskeln, Bänder und Gelenke. Es fördert die Durchblutung und härtet ab.

Mehr Informationen zum Kurs ...

Außenansicht Kloster Pernegg

Termin: 02.06.-09.06.18
Begleiter: Claudia Trawöger

Finde in deine Mitte, zu neuer Körperwahrnehmung

Die Verbindung von Fasten mit Faszientraining als Schritt für ein neues Lebensgefühl, indem die reinigende und regenerierende Kraft des Fastens mit ausgleichenden, wohltuenden Bindegewebsübungen zusammenwirkt. Mit jedem Atemzug spüren wir bewusst in unseren Körper hinein, mit Hilfe von Faszienrollen und Black-Roll-Bällen wird die eigene Körperlichkeit und das Gleichgewichtsgefühl wirkungsvoll geschult.

Mehr Informationen zum Kurs ...

Ausbildung zum Fastenbegleiter

Dr. med. Martin Spinka

Meine Erfahrungen. Seit 2003 praktiziere ich als...

Autophagie-Fasten

Autophagie – „Doping für die Zellen“

Seit der Nobelpreis...

Zulassen weglassen loslassen (Artikel in Krone bunt von Susanne Zita)
Facebook Google+Gutschein anfordern
rotate